Vita

1951 geboren in Stuttgart
1974-1980 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg bei Prof. Günter Dollhopf
Abschluß: 1. Staatsexamen 1982 2. Staatsexamen
1983 Bilder aus der Gerichtsmedizin 12 großformatige Zeichnungen: „Bilder eines alltäglichen Wahnsinns“
1984 Gründung des Instituts für Ästhetische Grenzbereiche zusammen mit P. Engl
1992 mehrmonatiger Aufenthalt in Palermo Entstehung der Werkgruppe „Amado Mio“
1993-1996 Dozent für experimentelles Zeichnen an der Sommerakademie Marburg Lebt und arbeitet in Köln

Auszeichnungen
1981 Förderpreis des Förderkreises Bildende Kunst Nürnberg
1985 Preis des Bayerischen Kultusministeriums für Künstler und Publizisten
Ausstellung Kunsthaus Nürnberg und Katalog „Monkey Man“
1986 Förderpreis der Stadt Nürnberg für das Institut für Ästhetische Grenzbereiche

Ausstellungen Auswahl
2015 Marternushaus, Köln (E) (Katalog)
2010/11 Ankauf Kreissparkasse Köln
2009 Art Karlsruhe Galerie Zellermayer
2008 Galerie Zellermayer , Berlin (E)
2006 Galerie Bossert , Köln (E)
2004 Espace des Arts, Le Boulou, Frankreich (E)
Querblick, Kölnisches Stadtmuseum, Köln
2003 Galerie holbein 10, Köln (E)
2002 Galerie IMP ACT , Köln (E) (Katalog)
2000 C.W. Niemeyer und Galerie Fahrenhorst, Hameln (E)
1997 Internetgalerie Neue Bilderwelt, Köln (E)
1996 Galerie am Prater, Berlin (E) (Katalog)
1994 Galerie Creartive, Nürnberg
1989 Brühler Kunstverein, Brühl (E)
1986 3. Nationale der Zeichnung, Augsburg (Katalog)
Galerie Apex, Göttingen
1985 3. Internationale Triennale der Zeichnung, Kunsthaus Nürnberg
Neue Galerie der Stadt Linz,
Wolfgang – Gurlitt Museum und Oberösterreichisches Landesmuseum
(Katalog) „Monkey Man“, Institut für Ästhetische Grenzbereiche, Nürnberg (E)
1982 „Bilder eines alltäglichen Wahnsinns“, Fabrik Nürnberg (E)
1981 „Positionen und Tendenzen“, Schloß Stein, Nürnberg